U15 muss sich klar geschlagen geben

Die U15 traf am Samstag, 10.10.2020 in heimischer Halle auf den ESV Weil am Rhein. Unser Team musste krankheitsbedingt kurzfristig umgestellt werden und so traten Talea, Nisreen, Zeno und erstmals auch Charlotte für den TTC Hasel an die Tische.

Die Gegner aus Weil am Rhein traten nur zu dritt an. Somit gab es auch nur ein Doppel. In diesem mussten sich Talea und Zeno mit 1:3 den starken Gegnern geschlagen geben.
Am Nebentisch konnte Nisreen nur den 1. Satz knapp gestalten und verlor diesen in der Verlängerung. In Satz 2 und 3 war leider nicht mehr viel möglich und Nisreen verlor mit 0:3.

Nun waren Talea und Zeno gefordert. Beide spielten sehr hektisch und unkonzentriert und mussten den Gegnern jeweils zu einem 3:0 Sieg gratulieren.

Beim Stand von 0:4 waren dann Charlotte, zu ihrem ersten Spiel, und Talea an den Tischen. Charlotte musste sich leider klar mit 0:3 der starken Gegnerin geschlagen geben. Tales legte endlich ihre Nervosität ab und beherrschte die gegnerische Nummer 1 nach Belieben und fuhr mit 3:0 den ersten Spielgewinn für unser Team ein.

Nisreen und Charlotte mussten leider auch in ihren 2. Einzeln den Spielern aus Weil zu 3:0 Siegen gratulieren.

Beim Spielstand von 1:7 wollten Zeno und Talea noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Zeno begann wieder nervös und verlor die ersten beiden Sätze. Im 3. Satz spielte er dann sehr gut und konnte diesen für sich Entscheiden. Nun war es ein offenes Spiel. Im 4. Satz konnte sich, bis zum 9:9 keiner der beiden Absetzen, ehe dann die Nummer 1 der Weiler den Satz und das Spiel für sich Entscheiden konnte. Am Nebentisch entwickelte sich ein spannendes und mit vielen guten Ballwechseln gespicktes Spiel. Nach 15:17, 11:9, 10:12 und 11:8 musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. Auch dieser war umkämpft und Talea konnte hauchdünn mit 11:9 die Oberhand behalten.

Am Ende stand somit eine deutliche 2:8 Niederlage auf der Anzeigetafel. Unser junges Team hat aber gesehen, was 2-3 Jahre mehr Training und Erfahrung ausmachen können.

Die U15 hat nun eine längere Pause und trifft erst wieder am 14.11.2020 um 10:30 Uhr zu Hause auf den TV Hauingen.

U15 gewinnt im Derby

Am Tag der deutschen Einheit trat unsere U15 zu ihrem dritten Saisonspiel beim TTC Wehr 2 an.
Im Derby spielten für uns Talea, Nisreen, Silvan und Zeno.

Im Doppel spielten Talea und Silvan sehr souverän und konnten es mit 3:0 gewinnen.

Am Nebentisch zeigte Zeno eine konzentrierte Leistung und war ebenfalls mit 3:0 erfolgreich.
Nun waren Silvan und Talea gefordert. Beide spielten sehr sicher und erhöhten, mit jeweils 3:0 erfolgen , auf den Gesamtstand von 4:0 für unser Team.

Nisreen musste der gegnerischen Nummer 1 in ihrem ersten Einzel zum 3:0 gratulieren. Parallel lieferte sich Zeno ein spannendes Spiel in dem er sich leider mit 1:3 geschlagen geben musste. Somit schrumpfte der Vorsprung auf 4:2.

Talea zeigte auch im zweiten Einzel keine Schwächen und gewann deutlich mit 3:0. Am Nachbartisch entwickelte sich ein wahrer Krimi in dem Nisreen sich im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben musste.
In den abschließenden beiden Einzeln musste sich Silvsn mit 0:3 geschlagen geben, Talea machte aber mit einem weiteren 3:0 den Gesamtsieg perfekt.

Durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung konnte unsere U15 im Derby den ersten Saisonsieg feiern.

Nächste Woche, am 10.10.2020 um 14:00 Uhr ist der ESV Weil am Rhein Gast und Gegner unserer U15.

Unentschieden im ersten Heimspiel der U15

Die U15 traf am Samstag, 26.09.2020 in ihrem ersten Heimspiel auf den TTC Schopfheim/Fahrnau 2. Für unser Team spielten Talea, Silvan, Zeno und zum ersten Mal auch Ida.

Die Gäste traten nur zu dritt an, somit gab es nur ein Doppel. Dieses konnten Talea und Silvan klar mit 3:0 für uns entscheiden. In den Einzeln konnte Talea alle 3 Spiele deutlich gewinnen. Silvan musste sich im ersten Einzel knapp 1:3 geschlagen geben, konnte aber das zweite Einzel mit 3:0 gewinnen. Ida merkte man die Nervosität in ihrem ersten Spiel sehr an und sie musste sich leider in beiden Einzeln geschlagen geben. Zeno agierte heute sehr unglücklich und musste sich im ersten Einzel knapp 1:3 geschlagen geben. Beim Spielstand von 5:4 für uns hatte Zeno nach einer 2:1 Satzführung schon den Sieg auf den Schläger, musste sich aber am Ende im 5. Satz mit 9:11 der Nummer 1 der Schopfheim/Fahrnauer geschlagen geben.

Somit endete das Spiel nach der 1:9 Niederlage aus der letzten Woche mit dem ersten Punktgewinn, mit einem 5:5 Unentschieden.

Nächste Woche tritt unsere U15 zum Auswärtsspiel beim Nachbarn aus Wehr an.

Erstes Spiel unserer U15 endet mit klarer Niederlage

Am Samstag, den 19.09.2020 war es endlich soweit. Unser neugegründetes U15-Team trat zu ihrem ersten Spiel beim TTC Lauchringen 2 an.
Unser Team spielte mit Talea, Nisreen, Silvan und Zeno, für alle war es das erste Mannschaftsspiel und dies auch noch Auswärts in ungewohnter Umgebung. Die Nervosität merkte man den Mädels und Jungs an und so agierten alle etwas hektisch und unkonzentriert, zeigten aber auch teilweise gute Ansätze. Talea konnte als einzige ein Einzel gewinnen und so mussten wir uns am Ende mit 1:9 den erfahreneren Gegnern geschlagen geben.
Natürlich war unser Team enttäuscht aber schon nächsten Samstag haben sie die Chance es zu Hause besser zu machen und zu zeigen was sie wirklich können.

Bezirksmeisterschaften Jungen/Mädchen 2018

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften verliefen für die Jugendspieler des TTC Hasel meist positiv.

Es konnten insgesamt 5 Titel geholt werden.

Hier die Leistungen der Hasler Spieler:

  • U11-Mädchen
    • Talea: Einzel und Doppel Bezirksmeister
  • U18-Mädchen
    • Celina: Einzel und Doppel Bezirksmeister
  • U15-Jungen
    • Simon und Franz:  3.Platz im Doppel
    • Levin: Einzel und Doppel jeweils 2. Platz
  • U18-Jungen
    • Lajos: 2.Platz im Doppel
    • Manuel: Einzel Bezirksmeister und Doppel Platz 3

Mit diesen Leistungen sind wir der Verein mit den besten Titeln und sehr Stolz auf unsere Spieler.

Jetzt gilt es für die Spieler sich auf die Südbadischen Meisterschaften vorzubereiten, um auch dort eine ordentliche Leistung zu bringen.

von links: Stemminger Tim(Platz 3), Manuel Raimann (Platz 1), Lukas Böhmer (Platz 2)

Gauditurnier 2018

Das Gaudi-Turnier am 9.11.2018 war ein voller Erfolg. Die Spiele gingen von 19 Uhr
bis ca. 22.30 Uhr. Siegerehrung war um 22.45Uhr.
Es waren außer der erfreulichen Anzahl von 9 Teams auch noch zahlreiche
Zuschauer über den Abend verteilt anwesend. Alle hatten großen Spaß und
haben schon nachgefragt, ob wir das Turnier im nächsten Jahr
wiederholen. Und das werden wir wohl auch, vor allem weil der Zuspruch
doch so groß war. In den 2 Gruppen gab es insgesamt 16 Gruppenspiele und
danach wurden die Halbfinals ausgespielt. Dabei kam es zum Duell der
beiden Tennis-Teams, in dem sich die Mannschaft mit Thomas Hänsler und
Lars Telaar klar mit 3:0 gegen Kurt Meier und Achat von Veltheim
durchsetzte. Im zweiten Halbfinale gewann das Team Rotzler gegen den SV
Hasel 2 (Florian Winter; Calvin Wäschle) knapp mit 2:1.
In der Vorrunde hatte Team Rotzler (Karl-Heinz Rotzler; Fabian Müller)
noch gegen den Tennisclub mit 1:2 verloren, aber im Finale konnten sie
das entscheidende Doppel für sich entscheiden und gewannen so das Finale
mit 2:1.
Karl-Heinz Rotzler und Fabian Müller bekamen von Christian Jost die
Siegerurkunden, Medallien und den Pokal überreicht. Karl-Heinz Rotzler
sprach dem Tischtennis-Verein den Dank für die Durchführung des Turniers
aus und sagte, es habe allen Teilnehmern großen Spaß gemacht und für das
nächste Turnier will er den Pokal spenden.ingen von 19 Uhr bis ca. 22.30 Uhr. Siegerehrung war um 22.45Uhr.
Es waren außer der erfreulichen Anzahl von 9 Teams auch noch zahlreiche
Zuschauer über den Abend verteilt anwesend. Alle hatten großen Spaß und
haben schon nachgefragt, ob wir das Turnier im nächsten Jahr
wiederholen. Und das werden wir wohl auch, vor allem weil der Zuspruch
doch so groß war. In den 2 Gruppen gab es insgesamt 16 Gruppenspiele und
danach wurden die Halbfinals ausgespielt. Dabei kam es zum Duell der
beiden Tennis-Teams, in dem sich die Mannschaft mit Thomas Hänsler und
Lars Telaar klar mit 3:0 gegen Kurt Meier und Achat von Veltheim
durchsetzte. Im zweiten Halbfinale gewann das Team Rotzler gegen den SV
Hasel 2 (Florian Winter; Calvin Wäschle) knapp mit 2:1.
In der Vorrunde hatte Team Rotzler (Karl-Heinz Rotzler; Fabian Müller)
noch gegen den Tennisclub mit 1:2 verloren, aber im Finale konnten sie
das entscheidende Doppel für sich entscheiden und gewannen so das Finale
mit 2:1.
Karl-Heinz Rotzler und Fabian Müller bekamen von Christian Jost die
Siegerurkunden, Medallien und den Pokal überreicht. Karl-Heinz Rotzler
sprach dem Tischtennis-Verein den Dank für die Durchführung des Turniers
aus und sagte, es habe allen Teilnehmern großen Spaß gemacht und für das
nächste Turnier will er den Pokal spenden.