Herren 1 siegt knapp gegen TTC Bad Krozingen

Das war nichts für schwache Nerven: Mit 9:7 in den Spielen und 34:28 in den Sätzen gewannen die Akteure vom TTC Hasel ihr Heimspiel in der Herren Landesliga Gr. 7 gegen den TTC Bad Krozingen. 3 Stunden lang wurde am Sonntag mitgefiebert, ehe das Doppel Suhr / Franosz den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte. Die Heimmannschaft profitierte auch davon, dass die Gäste in ihrem 1. Saisonspiel mit einem Ersatzspieler antreten mussten. Einen überzeugenden Auftritt zeigte das untere Paarkreuz mit Kima und Trefzer, welches in den Einzeln ungeschlagen blieb.

Der Verlauf im Einzelnen: Wenig Gegenwehr bekamen Suhr / Franosz beim 3:0 von Sanchez Mendez / Lorscheid. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufkam, konnten Bachthaler / Trefzer ihren Gegnern Lauth / Kolbinger letztlich beim 1:3 nicht gefährlich sein. Völlig ungefährdet war indes der Sieg von Hübbers / Kima gegen Mayer / Bleile nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 12:10, 6:11, 11:4, 11:6 nicht verloren. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 2:1. Los ging es anschließend mit den Einzeln. Lange dagegenhalten konnte am Nachbartisch Jonas Suhr beim 2:3 gegen Mathias Kolbinger. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Bei seiner Drei-SatzNiederlage gegen Patryk Lauth wurden Christian Franosz ganz klar die Grenzen aufgezeigt. Anschließend ging es beim Spielstand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Kaum Chancen hatte im Anschluss Ralf Bachthaler beim 7:11, 9:11, 9:11 gegen seine Kontrahentin Ursula Mayer. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte Steffen Hübbers gegen Kevin Sanchez Mendez verrichten, bevor seine Fünf-Satz-Niederlage feststand. Im Anschluss war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 an der Reihe. Wenig Gegenwehr bekam Mirco Kima bei seinem Sieg in drei Sätzen von Jonas Lorscheid. Einen wichtigen Sieg holte Tim Trefzer bei seinem 3:1 gegen Clemens Bleile. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Es war ein langes Spiel, bis Jonas Suhr seine 2:3-Niederlage gegen Patryk Lauth hinnehmen musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz endete. Beim 8:11, 5:11, 6:11 gegen Mathias Kolbinger fand Christian Franosz von Anfang an keine Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Zwischenzeitlich musste Ralf Bachthaler zwar einen Satz weggeben, fuhr nachfolgend sein Spiel gegen Kevin Sanchez Mendez aber trotzdem sicher in vier Sätzen ein. Mittlerweile stand es damit 5:7. Kurzen Prozess machte Steffen Hübbers beim 3:0mit Ursula Mayer bei einem nie gefährdeten Sieg. Trotz verlorenem ersten Satz drehte Mirco Kima das Spiel gegen Clemens Bleile und gewann mit 5:11, 11:8, 11:7 13:11. Völlig ungefährdet war anschließend der Sieg von Tim Trefzer gegen Jonas Lorscheid nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 12:10, 6:11, 12:10, 13:11 nicht verloren. Im nun folgenden entscheidenden Schlussdoppel erreichte dann die Spannung den Siedepunkt. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Es dauerte eine Weile, bis Suhr / Franosz den FünfSatz-Sieg gegen Lauth / Kolbinger unter Dach und Fach hatten. Ein insgesamt knapper Mannschaftssieg fand sein Ende.

Durch diesen Sieg hat der TTC Hasel nun einen Saison-Sieg, eine Niederlage bei 0 Unentschieden auf dem Konto, während der TTC Bad Krozingen nach der Niederlage jetzt 0 Saison-Siege, eine Niederlage bei 0 Unentschieden als bisherige Saisonbilanz zu verbuchen hat. Die nächsten Mannschaftskämpfe bestreiten die beiden Teams nun gegen den TTC Endingen (TTC Hasel) bzw. gegen den TTV Auggen (TTC Bad Krozingen).

Punkte

TTC Hasel

Doppel: Suhr / Franosz (2), Bachthaler / Trefzer (0), Hübbers / Kima (1)
Einzel: J. Suhr (0), C. Franosz (0), R. Bachthaler (1), S. Hübbers (1), M. Kima (2), T. Trefzer (2)

TTC Bad Krozingen

Doppel: Lauth / Kolbinger (1), Sanchez Mendez / Lorscheid (0), Mayer / Bleile (0)
Einzel: P. Lauth (2), M. Kolbinger (2), K. Mendez (1), U. Mayer (1), C. Bleile (0), J. Lorscheid (0)

Mädchen mit 2 Niederlagen

Beim Mädchenspieltag am 19.09.2021 in Wehr trat unser Team mit Talea Ebert und Nisreen Alaliwe an.

Im ersten von 2 Mannschaftsspielen traf man auf den ESV Weil am Rhein. Talea spielte im ersten Spiel noch etwas nervös und musste sich überraschend klar mit 0:3 geschlagen geben. Nisreen konnte am Nebentisch teilweise sehr gut mithalten, musste ihrer Gegnerin aber trotzdem zum 3:1 Sieg gratulieren.

Im anschließenden Doppel konnten unsere Mädchen zwar die Sätze ausgeglichen gestalten, konnten aber leider keinen für sich entscheiden.

Im zweiten Einzeldurchgang war Nisreen gegen die starke Nummer 1 von Weil beim 0:3 chancenlos. Talea begann gegen die Nummer 2 von Weil wieder sehr unkonzentriert und verlor die ersten beiden Sätze. Ab Satz 3 steigerte sich Talea von Ballwechsel zu Ballwechsel, gewann die folgenden 3 Sätze und sicherte noch den Ehrenpunkt bei der 1:4 Niederlage.

Nach einer kurzen Pause ging es auch schon mit dem 2. Mannschaftsspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten und Gastgeber, TTC Wehr, weiter. Nisreen musste sich in ihrem Spiel gegen die Wehrer Nummer 2 mit 0:3 geschlagen geben. An Tisch 2 traf Talea auf die 4 Jahre ältere Nummer 1 von Wehr und stärkste Spielerin der Mädchenliga. Talea hielt gegen die Materialspielerin sehr gut mit und hätte auch fast einen Satz für sich entscheiden können. Am Ende behielt die erfahrenere Spielerin aber mit 3:0 die Oberhand.

Im Doppel konnten Talea und Nisreen in einem ausgeglichenen Spiel nur einen Satz gewinnen und mussten den Wehrerinnen zum 3:1 Sieg gratulieren.

Nisreen hatte es nun mit der Nummer 1 des TTC Wehr zu tun und war leider klar mit 3:0 unterlegen. Talea machte es am Nebentisch wieder spannend. Nach dem sie den 1. Satz nach Satzbällen noch in der Verlängerung abgeben musste, verlor sie den Faden und auch Satz 2 und lag somit wieder mit 0:2 im Hintertreffen. Nach einer kleinen taktischen Umstellung und besserer Körpersprache von Talea konnte sie das Spiel wieder drehen und gewann am Ende mit 3:2 und sicherte wieder den Ehrenpunkt bei der erneuten 1:4 Niederlage.

Das nächste Mädchenspiel findet am 03.10.2021 gegen den TTC Schopfheim/Fahrnau U18 statt.

Deutliche Niederlage

Unsere Herren 2 trat am 18.09.2021 in der Aufstellung Dennis Trefzer, Andreas Raimann, Kai-Uwe Marx, Alexander Usinger, Helmut Kima und Lajos Burdack beim TTC Karsau an.

In den Eingangsdoppeln konnten Andi/Alex überraschend das Doppel 1 der Karsauer nach verlorenem 1. Satz mit 3:1 bezwingen. Am Nebentisch starteten Dennis/Kai-Uwe zwar mit 6:2 sehr gut in den 1. Satz um dann aber komplett den Faden zu verlieren und Satz 1 und 2 gingen an die Karsauer. Nach kleinen taktischen Umstellungen konnten die beiden Satz 3 und 4 gewinnen, mussten sich aber im 5. Satz doch geschlagen geben. Unser Doppel 3, Helmut/Lajos, spielte zwar sehr gut mit, waren aber am Ende doch mit 0:3 unterlegen.

Im vorderen Paarkreuz war Andi gegen die sehr stark aufspielende Nummer 1 der Karsauer chancenlos und verlor mit 0:3. Zwar musste sich Dennis parallel auch mit 0:3 geschlagen geben, jedoch waren alle Sätze sehr knapp.

In der Mitte war das Glück nicht auf unserer Seite. Alex musste sich nach gutem Kampf mit 1:3 geschlagen geben. Kai-Uwe musste sich nach 4 umkämpften Sätzen, dem am Ende glücklicheren Gastgeber zum Sieg gratulieren.

Im hinteren Paarkreuz entwickelten sich 2 Krimis. Lajos spielte stark auf gegen die Nummer 5 der Karsauer. Er konnte beim Stand von 2:1 in Sätzen seine Mätchbälle im 4. Satz nicht nutzen, und musste sich dann im 5. Satz geschlagen geben. Helmut verlor am Nebentisch Satz 1 unglücklich, übernahm dann aber die Oberhand und gewann die Sätze 2 und 3. Mitte des 4. Satzes verlor Helmut etwas das Konzept und musste den Satzausgleich hinnehmen. Im 5. Satz war es ein offenes Spiel und sein Gegner war am Ende etwas mutiger uns gewann somit das Spiel.

Beim Spielstand von 8:1 für Karsau folgte das Duell der beiden Einser. Leider musste sich Dennis trotz starker Gegenwehr deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

Am Ende steht eine etwas zu hoch ausgefallene 9:1 Niederlage auf der Spielstandsanzeige.

Weiter geht es für die Herren 2 am 02.10.2021 beim TTC Lörrach.

Nervöser Saisonstart

Die Jugend U15 traf am 18.09.2021 im ersten Saisonspiel zu Hause auf den SV Nollingen. Unser Team spielte in der Aufstellung Talea, Silvan, Nisreen und Charlotte.

In den Doppeln waren Talea/Silvan und Nisreen/Charlotte noch sichtbar nervös und spielten leider weit unter ihren Möglichkeiten. Somit gingen beide Doppel mit 0:3 an Nollingen.

Im ersten Einzeldurchgang konnten dann Talea (3:1) und Nisreen (3:0) ihre Nervosität etwas ablegen und ihre Spiele gewinnen. Bei Silvan und Charlotte war die Nervosität aber weiterhin sehr hoch und mussten sich ihren Gegnern jeweils mit 0:3 geschlagen geben.

Im zweiten Einzeldurchgang konnte nur noch Talea ihr Spiel mit 3:0 gewinnen. Silvan, Nisreen und Charlotte konnten die erste Saisonniederlage nicht mehr verhindern und mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Somit steht am Ende eine 3:7 Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Mit weniger Nervosität wäre aber mindestens ein Unentschieden möglich gewesen.

Unsere U15 kann aber schon im nächsten Saisonspiel am 25.09.2021 beim TTC Lörrach beweisen was sie eigentlich drauf haben.

Herren 1 – FT V. 1844 Freiburg IV 9:7

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende trafen wir auf den Tabellenführer der Landesliga, den FT V. 1844 Freiburg 4. Als Tabellen-Achter erhofften wir uns zunächst nicht allzu viel von diesem Spiel. Zumal unsere Nummer 2 (Christian Franosz) nicht mitspielen konnte und jeder um einen Platz aufrutschen musste, um für die Nummer 1 der zweiten Mannschaft (Andreas) Platz zu machen.

Nach 3 Doppeln und 7 Einzelspiele konnte man nur 3 Punkte holen und lag schon mit 7:3 zurück.

Doch dann starteten wir eine Siegesserie. Niemand gab mehr als einen Satz ab und sogar das Schlussdoppel konnten wir nach nur 3 Sätzen für uns entscheiden. Während man am Vortag noch 4 Doppelspiele abgab, konnten wir heute mit einer 2:2 Bilanz nach Hause gehen.

Mit diesem Sieg wird der Klassenerhalt immer realistischer. Unsere nächsten Spiele finden im März statt.

Punkte für Hasel: Suhr / Hübbers (2), Suhr (1), Bachthaler (1), Hübbers (1), Raimann M. (2), Kima (1), Raimann A. (1)

Herren 1 – SB Sonnland Freiburg 8:8

An diesem Samstag spielte unsere erste Mannschaft gegen einen direkten Konkurrenten. Nachdem wir letzte Woche verloren haben, müssen wir dieses Wochenende punkten, um nicht abgehängt zu werden.

Doch leider verloren wir alle 3 Doppelspiele und lagen sofort zurück.

Die Partie verlief trotzdem sehr spannend und wir konnten den Rückstand immer weiter aufholen. So gelang es uns kurzzeitig mit 6:5 in Führung zu gehen und diese auch bis zum Schlussdoppel zu halten. Jedoch gewannen die Gäste aus Freiburg das Schlussdoppel in 5 Sätzen.

So konnte man wenigstens ein Unentschieden gegen den SB Sonnland Freiburg erzielen. Unsere Doppelleistung war ein Weiteres mal zu schlecht, und mit 4 verlorenen Doppelspielen ist es schwierig ein Match für sich zu entscheiden. Morgen kommt der Tabellenerste (FT V. 1844 Freiburg 4) nach Hasel.

Punkte für Hasel: Suhr (2), Franosz (1), Bachthaler (1), Raimann (2), Kima (2)

TV Denzlingen – Herren 1 9:3

Das erste Rückrundenspiel gegen den TV Denzlingen war schon direkt ein sehr wichtiges Spiel, da der TV Denzlingen hinter uns lag und wir für einen Klassenerhalt um jeden Punkt kämpfen müssen.

Doch leider verlief das Spiel ganz anders als geplant. Nachdem alle 3 Doppel verloren waren, konnten wir im Einzelwettbewerb nur noch 3 Spiele für uns entscheiden. Und verloren somit gegen einen direkten Konkurrenten mit 9:3. Das wirft uns damit wieder auf den Relegationsplatz zurück und ein paar Punkte am nächsten Wochenende werden umso wichtiger, da wir unter anderem gegen Sonnland Freiburg spielen, welche aktuell noch hinter uns liegen.

Punkte für Hasel: Suhr (2), Kima (1)

SB Sonnland Freiburg – Herren 1 9:4

Das letzte Spiel der Vorrunde verlor unsere erste Mannschaft leider recht deutlich gegen den Tabellenletzten aus Freiburg. Sodass wir mit 7:11 Punkten aus der Vorrunde gehen. Mit dieser Bilanz kann man ganz zufrieden sein, auch wenn bei einigen Spielen mehr drin gewesen wäre.

Punkte für Hasel: Suhr / Franosz (1), Suhr (1), Franosz (1), Hübbers (1), Raimann (1)

Herren 1 – TTC Borussia Grißheim 9:2

Der zweite Gegner an diesem Wochenende kam aus Grißheim angereist.

Im Gegensatz zum gestrigen Spiel konnten wir heute direkt zwei Doppel gewinnen und gaben das dritte Doppel nur knapp im 5. Satz ab. In den Einzelspielen ließen wir den Gegnern keine Chance. So konnte lediglich die gegnerische Nummer 1 ein Spiel gewinnen.

Das bedeutet wir haben dieses Wochenende 3 wichtige Punkte gesammelt und landen damit auf dem 5. Tabellenplatz. Wobei wir nur noch ein Spiel gegen Sonnland Freiburg vor uns haben.

Punkte für Hasel: Suhr / Franosz (1), Hübbers / Bachthaler (1), Suhr (2), Franosz (1), Hübbers (1), Bachthaler (1), Kima (1), Raimann (1)