Klare Niederlage in Kandern

Am Samstag, 24.10.2020 trat unsere Zweite beim TSV Kandern an. Unser Team musste leider auf Alex und Helmut verzichten und spielte in der Aufstellung Andi, Dennis, Kai-Uwe, Lajos, Christian und Levin.

Das Spiel begann, auf Grund der aktuellen Situation und der unter der Woche getroffenen Entscheidung von TTBW, ohne Doppel, dafür werden aber nun alle Einzel ausgespielt. Somit waren Andi und Dennis gleich in den Einzeln gefordert. Dennis kam sehr gut ins Spiel und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Danach kam die Kanderner Nummer 1 immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem sich Dennis am Ende knapp mit 1:3 geschlagen geben musste. Andi konnte nur den ersten Satz ausgeglichen halten, verlor diesen aber knapp und musste sich danach der stark aufspielenden Nummer 2 des TSV Kandern geschlagen geben.

Nun war die Mitte gefordert. Lajos hielt gegen das Materialspiel seines Gegners gut mit, konnte aber nur den zweiten Satz für sich entscheiden und musste dem Gegner zum 1:3 Sieg gratulieren. Am Nebentisch konnte dann Kai-Uwe mit einem 3:1 den ersten Punkt für uns einfahren.

Im hinteren Paarkreuz mussten sich Levin und Christian jeweils mit 0:3 den routinierten Kandernern geschlagen geben und unser Team lag zur Halbzeit mit 1:5 im Hintertreffen.

Unser Team wollte aber nicht aufstecken und so wollte unser vorderes Paarkreuz den Rückstand verkürzen.
Andi war im ersten Satz chancenlos, kämpfte sich aber wie gewohnt ins Spiel und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Die Nummer 1 des TSV Kandern lag schnell mit 5 Punkten vorne, Andi spielte dann aber sehr mutig und aggressiv und konnte den Vorsprung wieder egalisieren, musste sich aber dann mit 14:12 geschlagen geben.
Am Nebentisch zeigten die beiden Linkshänder 5 Sätze lang schöne und teilweise auch spektakuläre Ballwechsel, mit dem besseren Ende für uns. So konnte Dennis das Spiel nach 1:2 Rückstand noch mit 3:2 gewinnen.

In der Mitte konnte Kai-Uwe auch sein zweites Spiel nach knappen Sätzen mit 3:1 gewinnen und hielt unser Team im Spiel. Parallel spielte Lajos zwar wieder sehr gut mit, konnte aber keinen der knappen Sätze für sich entscheiden und musste dem Gegner beim 0:3 zum Sieg gratulieren.

Das Spiel war nun zwar entschieden, aber Christian und Levin gaben trotzdem weiterhin alles. Christian zeigte wie immer Kampfgeist, kam aber nicht über mehr als einen Satzgewinn hinaus und verlor mit 1:3.
Levin spielte im zweiten Einzel viel besser und konzentrierter, startete auch mit einem knappen Gewinn des ersten Satzes, ehe sich sein routinierter Gegner immer besser auf ihn einstellte und am Ende durch die größere Erfahrung das Spiel mit 3:1 für Kandern entscheiden konnte.

Schlussendlich stand eine etwas zu hohe 3:9 Niederlage auf der Anzeigetafel und es zeigt sich immer mehr, dass diese Saison sehr schwer für unsere Zweite wird.

Weiter geht es für unsere Zweite mit einem doppelten Heimspieltag am 14. und 15. November gegen den SV Rickenbach und den SV Nollingen 2.

Eine Runde weiter!

Am Freitag, 16.10.2020 trat unsere Herren 2 beim TTC Karsau 2 zum Pokalachtelfinale an. Für Hasel gingen Dennis, Kai-Uwe und Alex an die Tische.

Im ersten Einzel entwickelte sich eine spannende Partie zwischen Kai-Uwe und der Nummer 1 der Karsauer. Kai-Uwe konnte die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden, musste sich aber, nach weiteren 3 engen Sätzen, mit 2:3 geschlagen geben.

Am Nebentisch hatte Dennis zu keiner Zeit Probleme mit dem Materialspiel der Karsauer Nummer 2 und gewann souverän mit 3:0.

Beim Spielstand von 1:1 war dann Alex gefordert. Er konnte die ersten beiden Sätze jeweils knapp für sich entscheiden, jedoch drehte sein Gegner auf und traf auf einmal alles. So verlor Alex den 3. Satz deutlich und lag auch im 4. Satz schon hoch zurück. Mit etwas Glück und der nachlassenden Trefferquote der Karsauer Nummer 3, drehte Alex diesen Satz noch und gewann ihn in der Verlängerung.

Im anschließenden Doppel gaben sich Dennis und Kai-Uwe keine Blöße und waren nur im 2. Satz kurz in Gefahr, einen Satzverlust hinnehmen zu müssen. Somit führten wir nun mit 3:1.

Dennis spielte auch gegen die Karsauer Nummer 1 sehr konzentriert und konnte in 3 sehr knappen Sätzen den entscheidenden 4. Punkt und den damit verbundenen Viertelfinaleinzug perfekt machen.

Nun warten wir gespannt auf die Auslosung und hoffen auf ein Heimspiel.

Herren 2 unterliegen dem SV Eichsel 2

Die 2. Herrenmannschaft traf am Sonntag, 27.09.2020 zu Hause auf den Landesligaabsteiger, den SV Eichsel 2. Unser Team musste auf Grund von Hochzeiten und Geburtstagen auf die Positionen 1, 2 und 4 verzichten und trat mit der Aufstellung: Kai-Uwe, Helmut, Lajos, Michael, Ludwig und Levin an.

In den Doppeln konnten nur Kai-Uwe/Levin gegen das gegnerische Doppel 2 mit 3:2 die Oberhand behalten. Helmut/ Lajos und Michael/Ludwig  mussten sich jeweils 0:3 geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz konnte Helmut der gegnerischen Nummer 1 nicht viel entgegensetzen und verlor klar mit 0:3. Kai-Uwe konnte trotz einer 2:1 Führung sein Spiel nicht gewinnen und verlor im Entscheidungssatz mit 9:11.

Im mittleren Paarkreuz zeigten Lajos (1:3) und Michael (0:3) trotz ihrer Niederlagen ansprechende Leistungen und machten es ihren Gegnern nicht leicht.

Im hinteren Paarkreuz gab es zwei spannende Spiele. Ludwig musste seinem Gegner nach knappen Sätzen mit 1:3 zum Sieg gratulieren. Levin spielte sehr konzentriert und konnte seinen nominell stärkeren Gegner mit 11:9 im Entscheidungssatz niederringen. Somit Stand es nach dem ersten Einzeldurchgang 2:7 für Eichsel.

Vorne musste auch Kai-Uwe der gegnerischen Nummer 1 ohne Satzgewinn zum Sieg gratulieren. Helmut spielte im zweiten Einzel locker auf und konnte dieses in 4 knappen Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel des Tages musste sich dann Lajos trotz guter Leistung mit 0:3 geschlagen geben.

Im Großen und Ganzen war heute gegen einen starken Gegner nicht mehr drin.

Weiter geht es für die Herren 2 am Mittwoch, 07.10.2020 beim TTC Karsau.

Herren 2 – TTC Lörrach 2:9

Das zweite Spiel an diesem Wochenende fand gegen den Aufstiegsfavoriten aus Lörrach statt.

Die Lörracher wurden Ihrer Favoritenrolle auch den gesamten Spielverlauf über gerecht und ließen der Zweiten eigentlich zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance.

Daher musste man sich am Ende auch klar und verdient mit 2:9 geschlagen geben.

Punkte für Hasel: Trefzer D./ Marx (1), Raimann (1)

Herren 2 – SV Rickenbach 4:9

Am heutigen Wochenende rechnete sich die zweite zumindest einen weiteren Punkt gegen den eigentlich ebenbürtigen Gegner aus Rickenbach aus.

Allerdings musste man gleich die ersten 5 Spiele sang und klanglos abgeben.

Sowohl alle 3 Doppel, als auch die ersten beiden Einzel gingen gegen stark Aufspielende Rickenbacher verloren.

Auch die beiden Punkte im mittleren Paarkreuz brachte nur kurz Entlastung und leider rannte die zweite dem Rückstand im kompletten Spiel hinterher.

Am Ende musste man sich dem Gegner aus Rickenbach klar mit 4:9 geschlagen geben.

Punkte für Hasel: Raimann (2), Marx (1), Burdack (1)

SV Nollingen 2 – Herren 2 8:8

Heute durfte unsere Zweite auswärts beim SV Nollingen 2 antreten.

Bereits vorab hatte man Hoffnung auch in Nollingen den ein oder anderen Punkt ergattern zu

können. Diese Hoffnung wurde gleich zu Spielbeginn untermauert, in dem alle drei Doppel gewonnen

werden konnten.

Doch so schnell wie man 3:0 in Führung ging, war dieser Vorsprung wieder dahin. Da die ersten

drei Einzel alle knapp verloren wurden. Nach dem 3:3 ging es in einem offenen Schlagabtausch weiter.

Kein Team konnte sich in den folgenden Einzeln einen Vorteil ergattern und so kam es bei dem Stand

von 7:7 auf die letzten beiden Spiele an.

Das letzte Einzel war an Spannung nicht zu überbieten, doch am Ende konnten sich der Nollinger einen Punkt sichern

und somit das Schlussdoppel etwas entspannter angehen.

Wie am Vortag konnten Dennis und Kai dem Druck im Schlussdoppel standhalten und mit einem knappen 3:2 Sieg

den 8:8 Ausgleich erzielen.

Somit konnte auch im zweiten Spiel an diesem Wochenende ein Punkt eingefahren werden.

Punkte für Hasel: Trefzer D. / Marx (2), Trefzer T. / Kima (1), Raimann / Haider (1), Trefzer T. (1), Marx (1), Raimann (1) Kima (1)